Happiness #2 – Anderen helfen

Was ist Happiness? Das erfahrt ihr hier.

Mich macht es immer unglaublich glücklich, anderen helfen zu können. Kennt ihr das? Ihr helft jemanden, nur eine kleine Sache, derjenige freut sich darüber und ihr fühlt euch noch ein, zwei Stunden oder sogar länger danach total super deswegen? Bei mir ist das jedenfalls so.

Z.B. habe ich vor ca. einem halben Jahr mal in Bad Homburg vor Galeria Kaufhof oder so gestanden und auf meine Mutter gewartet. Dann kam eine ältere Dame mit Gehwägelchen auf den Eingang zu, ich bin hin und habe ihr die Tür aufgehalten, auch wenn ich selber ja gar nicht reingehen wollte. Eigentlich nur eine kleine Geste, die selbstverständlich sein sollte, aber die Dame hat mich so überrascht und glücklich angestrahlt, dass ich mich selber den ganzen Tag und länger darüber gefreut habe. So etwas macht mich glücklich. :)

Ich versuche immer, Menschen bei kleinen Sachen zu helfen. Z.B. habe einem wegrollenden Tischtennisball hinterherlaufen und ihn zurückbringen zu denen, die vorher damit gespielt haben, aber ewig gebraucht hätten, weil der Tischtennisbereich eingezäunt war, ohne den Ball eben abzuhalten. Oder dass ich letztens eine Frau aufgehalten habe, deren Schal gerade von ihrer Tasche gerutscht war.

Oder dass man von einem allein umherziehenden Touristen mit dessen Kamera ein Foto macht. Dass ist mir gerade erst am Donnerstag jetzt passiert – ich war auf dem Weg zur Bahn, da sprach mit plötzlich dieser Herr auf Englisch an und fragte freundlich, ob ich denn nicht von ihm ein Foto machen könne. (Allein das hat mich schon gefreut, dass er mir seine Kamera anvertraut hat, aber das ist ein anderer Punkt). Habe ich natürlich gemacht und nochmal gefragt, ob es denn okay sei, woraufhin er mich angestrahlt hat und meinte „It’s perfect! Thank you!„. Hachja. So einfach kann man Leute und mich glücklich machen.

Außerdem finde ich es auch immer toll, zu sehen, wie andere jemandem helfen. Auch das macht mich schon glücklich. :)

Wie geht es euch mit so etwas? Macht es euch auch so glücklich?

Advertisements

2 Kommentare zu “Happiness #2 – Anderen helfen

  1. So wie es sein sollte, aber leider viel zu wenig vorkommt :)
    Bei mir hatte letztens eine Frau rießige Augen bekommen, weil ich sie fragte, ob ich ihr mit dem Koffer am Bahngleis helfen könnte.

    Genau so hatte ich mich vor ein paar Monaten im Kino gefreut, als ich an der Kasse etwas liegen gelassen hatte und die nächste Kundin es zu mir brachte, indem sie mir nachrannte.

    Helfen macht glücklich, kann aber auch unglücklich machen, wenn man es nicht gedankt bekommt. Da hatte ich auch schon Phasen, wo es sich angefühlt hat, dass ich mir überall den Arsch aufreiße, aber keine merkt und dankt es.

    • Ja, genau, leider…
      Hihi. Ich habe auch im Sommer als ich in London war einer Frau angeboten, ihr zu helfen, den Kinderwagen die Treppe zum Museum hochzutragen. Sie schien auch ziemlich überrascht, aber froh, dass sie es nicht alleine hinbekommen musste.

      Ja, das ist immer schön. :) Mir ist es auch letztens passiert, dass mir meine Jacke im Restaurant heruntergefallen ist und sie mir jemand wieder aufgehoben hat. Solche kleinen Gesten sind einfach schön. :)

      Ja, das passiert leider auch immer mal… hatte ich jetzt noch nicht so, aber klar, das ist dann schon ein wirklich blödes Gefühl.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s