Als Au Pair in London #4 – Zweite Woche

Einfach ein paar Eindrücke:

  • Läuse!! Das gehört wohl leider auch dazu. Montagmorgen, meine Gastmutter stellt fest, dass M. Läuse hat. Yay! Also alle Bettwäsche wechseln, Anti-Läuse-Zeugs kaufen, jeder schmiert es sich in die Haare (es soll die Läuse austrocknen) und kämmt es dann wieder mit diesen super dünnen Metallbürsten raus, an der Kopfhaut entlang. Und dann Haare waschen. Ungefähr fünfmal, denn das Anti-Läuse-Zeug ist ziemlich ölig und will einfach nicht aus den Haaren raus. M. geht jetzt allerdings weiter zur Schule, mal sehen, ob sie dann nicht demnächst gleich wieder Läuse hat, von den anderen Kindern…
  • Es ist so süß, M. und ihre Freundinnen zu beobachten, weil sie ihr Essen miteinander teilen, sich gegenseitig trösten die jeweils dritte immer kleine Streits zwischen den anderen beiden schlichtet und jetzt angefangen haben, sich zum Abschied zu umarmen. ^.^
  • Lustig, wenn eine Fünfjährige von ihrem „Boyfriend“ spricht… :D
  • Ich bin so entspannt und es ist alles so unhektisch und ungezwungen, es ist toll.
  • So viele nette Leute! Auch die Mutter von einer guten Freundin von M. hat mir gleich von Anfang an sehr geholfen & ist wirklich super nett. Wir waren bei ihnen zum Abendessen eingeladen und sie haben ein Klavier – als ich sie drauf angesprochen habe, durfte ich darauf spielen und jetzt bekomme ich sogar einen Schlüssel für ihre Wohnung und darf vormittags, da sie da nicht zu Hause sind, einfach hingehen und spielen! Ach, das ist perfekt. :D
  • Soooo waaarm! War jetzt sogar mal schwimmen. Einen Kilometer bin ich an einem Vormittag geschwommen. (Natürlich mit Pausen, haha.)
  • Das erste Mal mit M. schimpfen… Kinder kommen schon auf merkwürdige Ideen.
  • Dean? Sam? Ich glaube, wir haben einen Hausgeist… :D Die Dusche geht manchmal, 10 Stunden nachdem sie jemand benutzt hat, einfach mal kurz an & dann ist auch noch eine Glühbirne geplatzt, einfach nur davon, dass die Lampe zwei Stunden an war? Huh.
  • PlaydatesAlso zwei Kinder treffen sich bei einem zu Hause. M. hatte eine Freundin da, mein erster Gedanke: Oh je, ich muss auf zwei Kinder aufpassen. Sie können sich streiten. Aber letztendlich war es sehr angenehm, weil die beiden sich dann eben miteinander beschäftigen.
Advertisements

2 Kommentare zu “Als Au Pair in London #4 – Zweite Woche

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s